Mittwoch, 5. November 2014

Schmerzgrenze: Endlich ein guter Blog für Masochisten

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht. Aber dann gibt es sie doch. Und dann kuckste aber.

So zum Beispiel den Blog Schmerzgrenze. Wer jetzt an so einen Sado-Maso-Tumblr denkt, liegt falsch. Dennoch bedarf es einer ordentlichen Portion Masochismus, die Bilder und gelegentlich auftauchendenden Texte dort auszuhalten. Insbesondere möchte ich auf Photoshop-Highlights wie diese hier verweisen:
Bild 1
Bild 2
Bild 3 

Das ist nur ein sehr oberflächlicher Eindruck, den ich auf die Schnelle hier vermitteln kann. Das ist mir bewusst. Es gibt sicher noch viele Highlights dort zu entdecken - Tipps und Links nehme ich gerne entgegen. Ich selbst habe mich schon daran versucht, helfend über Kommentare einzugreifen. Erfolglos. Meine Kommentare wurden sofort von ihr gelöscht. Dabei ist sie gar nicht hässlich, nur untalentiert und ihr Schreibtalent in der Liga Toastbrot zu verorten.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die Werbung! Ich wünsche dir noch viel Erfolg:)

    AntwortenLöschen